Liebe Gemeinde,

liebe Freunde, dies ist unsere FoxBox – eine wunderbare Möglichkeit, Euch neben dem Infobrief schnell und unkompliziert über unser Tun auf dem Missionsfeld Thailand, auf dem laufenden zu halten und euch mit Gebetsanliegen zu versorgen. Wir werden diese jeden Mittwoch updaten, damit Ihr immer aktuell mit uns auf dem Weg seid. Wir danken Euch sehr für Eure Gebetsunterstützung.

Eure Familie Fox


Zu erreichen sind wir unter:

katharina.fox@marburger-mission.org & marcel.fox@marburger-mission.org🙂


Dann sagte er zu ihnen: 'Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die rettende Botschaft.'

Markus 16,15

Aktuelle Gebetsanliegen (KW43)

Gebetsanliegen der letzten Wochen finden sie hier.

 

Wir wollen DANKE sagen…

-> Wieder konnten wir einige größere Posten unseres Hausstandes verkaufen und verschenken und somit loswerden. Dafür sind wir sehr dankbar.

-> Danke und mehr als überrascht und angerührt, sind wir von den kreativen Ideen unserer Gemeinde unsere Kinder zu unterstützen.

-> Besonderer Dank gebührt unserem Gott und einem Bekannten, der gute Verbindungen zum Konsulat in Frankfurt hat. Er wird jetzt für uns direkt dorthin gehen und das Visum für uns beantragen. Besser geht’s nicht. Danke, danke!

 

Wir BITTEN um Gebet…

-> Durch die COVID-19 Infektion einiger Schüler und Eltern an der CDSC, entstehen immer wieder Ängste. Besonders der Kommunikation mit den Thaibehörden fühlen sich einige der Betroffenen sprachlich nicht gewachsen. Bitte betet, dass sich die Situation entspannt und die deutsche Schule nicht in Misskredit gerät. Vor allem beten wir, dass die betroffenen Eltern und Kinder zusammenbleiben dürfen.

-> Bitte betet weiter für das Visum…


Wer sind wir?

Wir, das sind Lennis und Katharina (links), Marcel und Timathea Fox (rechts). Noch sind wir in Heroldsberg bei Nürnberg heimisch und gehören der Evangelischen Gemeinde Eckental an.


Ein neuer Lebensabschnitt beginnt…

Mission war uns schon immer sehr wichtig. Wir wollten einen Unterschied machen. Wollten uns geben, unsere Zeit, unserer Hände Arbeit, unsere Gebete, unsere Gaben. Seit wir Jesus folgen ist es unser Wunsch, mit ihm zusammen Leben zu verändern und Lebensumstände zu verbessern.

Doch wie es oft so kommt, das Leben ging seinen Gang, rastete ein, verankerte sich. Wir fanden gute Arbeitsplätze, unsere wunderbaren Kinder kamen zur Welt. Gemeinde, tolle Nachbarn, verlässliche Freunde. Alles in der Nähe.

Und plötzlich stellte Corona und die Predigt eines Missionars alles in Frage und erinnerte uns an das, was wir eigentlich tun wollten. Unser Pastor Jörg Seitz ermutigte uns, eine Bewerbung an die Marburger Mission zu schreiben, um herauszufinden, ob es in der Missionsarbeit einen Platz für uns gibt. Eigentlich hatten wir Japan auf dem Schirm und stellten uns mit dem Gedanken dorthin zu gehen, während des Kennenlerngespräches vor.

Es zeigte sich aber recht bald, dass Thailand für uns als Familie und dem aktuellen Bedarf ein viel besserer Einsatzort wäre. Darüber mussten wir allerdings erst einmal gründlich nachdenken. Denn von Thailand wussten wir bis dato nicht besonders viel, außer wo es liegt und das wir gerne thailändisch Essen gehen.

Vorbereitung

Durch Gebete, Fragen und den überraschenden Zuspruch von Gemeindegeschwistern und Leuten denen wir vertrauen, haben wir uns schließlich entschieden diesen Weg zu gehen. Seit April befinden wir uns im Vorbereitungsjahr mit dem Ziel, im Januar 2022 nach Chiang Mai, Thailand auszureisen um dort beim Aufbau des Kinderwohnheimes, für Kinder der Eastern Lawa mitzuwirken. Neben unseren Gaben und Fähigkeiten ist es sehr entscheidend, welche Beziehung wir zu der hiesigen Kultur aufbauen. Abhängig davon gibt es sehr viele offene Arbeitsfelder: Gesamtleitung, Organisation und Personalsuche des Wohnheims, Liegenschaftsmanagement und vor allem die Beziehungspflege zwischen den Familien der Kinder in den Bergen. Wir sind schon sehr gespannt, wie Gott uns einsetzen wird, um das Team vor Ort zu unterstützen.

Auch für die Schulbildung unserer Kinder ist gesorgt. Sie werden auf die CDSC (Christliche Deutsche Schule Chiang Mai) gehen dürfen.

Bildergalerie

Der Bau des Wohnheims schreitet weiter voran…

Beten

 

Mission braucht Gebet

Wenn ihr dann zu mir ruft, wenn ihr kommt und zu mir betet, will ich euch erhören. Jeremia 29,12

Neben unseren Gebetsanliegen gibt es auch die aktuellen Gebetsinformationen der Stiftung Marburger Mission. Diese werden immer mittwochs per E-Mail versendet. Wer diese erhalten möchte, um gezielt für Anliegen aus der Missionsarbeit zu beten, kann diese über folgenden Link beziehen:

-> Das aktuelle Marburger Missions Magazin finden sie hier.




Infobrief

Wenn Sie unsere regelmäßige Infopost erhalten möchten, können Sie hier in den Verteiler mit aufgenommen werden.

FoxInfoBox hier

Spenden

Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt im Gebet mit tragen. Unsere Arbeit in Thailand finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Bei Ihrer Spende geben Sie bitte Ihre Adresse im Verwendungszweck an, damit Sie am Jahresende eine Spendenbescheinigung erhalten können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Kontoverbindung:
Evangelische Bank eG, Kassel
IBAN: DE50 5206 0410 0000 2021 26

BIC-Code: GENODEF1EK1

Verwendungszweck:
„40206-Koordination Begegnungszentrum Lawa“

Spenden hier



Wer wir sind

Als Evangelische Gemeinde Eckental sind wir eine eigenständige Gemeinde innerhalb der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Die Konfession (Kirchenmitgliedschaft) spielt bei uns aber keine entscheidende Rolle. Bei uns treffen sich Menschen mit verschiedenen Interessen, unterschiedlichen Alters und verschiedener Konfessionen.



Wo wir sind

Unsere Gottesdienste und Veranstaltungen finden in der Regel in der Sendelbacher Straße 5 in 90542 Eckental-Eschenau statt. Dort sind ein Gottesdienstsaal und diverse Gruppenräume für alle Generationen.



Was uns verbindet

Uns verbindet der Glaube an Jesus Christus. Die Bibel als das Wort Gottes ist Inspiration und Grundlage für unseren Glauben. Wir möchten Menschen ermutigen, den Glauben an Jesus im Alltag zu gestalten und wollen anderen die gute Nachricht weitergeben.